HOTEL GARNI*** ZUR ALTEN POST

familiengeführt seit 1985

wir heißen Sie herzlichst willkommen in unserem kleinen familiengeführten Hotel Garni***, im Herzen von Willingen, am Rande des wunderschönen Sauerlandes gelegen, mit dem größten Skigebiet nördlich der Alpen, einem Wanderparadies mit dem ersten Qualitätswanderweg Deutschlands, dem Uplandsteig, sowie zahlreichen Großereignissen im Jahr die Ihres gleichen suchen. Willingen bietet Ihnen das ganze Jahr über ein facettenreiches Programm, das keine Wünsche offen lässt.

12
Zimmer
1
RESTAURANT
3
fleißige Eigentümer

Die Geschichte des Hauses

  • 1900
  • 1900-1917
  • 1930
  • 1945
  • 1962
  • 1975
  • 1985-1994
  • 1995-1996
  • 1997-2010
  • 2010-2019
  • 2020-

Hausbau

Unser heutiges Hotel-Garni “Zur alten Post” wurde um die Jahrhundertwende von Familie Wilke erbaut und diente damals als reines Wohnhaus für dessen Familie und beherbergte dazu im Erdgeschoss Räume für gewerbliche Betriebe.

Poststation

Von ca. 1900 bis 1917 wurden im Erdgeschoss des Hauses die Poststation für das (Upland) betrieben. Hierzu wurden jeden Tag per Kutsche die Briefe aus der Hauptfiliale in Korbach abgeholt.

Mit der Fertigstellung des Viaduktes, ende des ersten Weltkrieges, und der damit voranschreitenden Verlegung des Postweges auf die Schienen, wurde nach fast 20 Jahren die Willinger Postfiliale geschlossen. Ab diesen Zeitpunkt fand die Zustellung direkt aus Korbach statt.

Eigentümerwechsel

Im Jahre 1930 kaufte schließlich Ernst Stede, unser Vorbesitzer, das Haus und zog mit seiner Familie ein. Zu diesem Zeitpunkt wurde das Haus immer noch rein privat genutzt.

Zweiter Weltkrieg

Nachdem im März 1945 der am Bahnhof stehende Munitionszug bombardiert wurde marschierten mit Ende des Zweiten Weltkrieges die Amerikaner in Willingen ein.

Viele Gebäude im Ort, unter anderem auch unseres, wurden umfunktioniert und ehemalige Kriegsgefangene sowie Flüchtlinge untergebracht. Über 10 Jahre wohnten so verschiedene Menschen im Hause, welche von den Amerikanern in Obhut genommen wurden.

Kneipe

Heinrich Stede, der Sohn des Hausbesitzers Ernst Stede, machte im Jahre 1961 seine Lehre zum Gastronom und legte 1962 den ersten Grundstein für unser heutiges Hotel.

Es entstand eine reine Kneipe welche in den ehemaligen Räumen der Postfiliale im Erdgeschoss eingerichtet wurde. Gästezimmer gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht und so wurde der Rest des Hauses weiterhin rein Privat von der Familie genutzt.

Gästezimmer

Mit dem aufkommenden Tourismus im Willingen der 70er Jahre baute Heinrich Stede 1975 die Kneipe um und es entstand ein Restaurant mit Thekenbetrieb. Dazu wurden im Dachgeschoss die ersten Gästezimmer eingerichtet, um den Erholungsurlaubern ein Bett zu bieten.

Hauskauf, Umbau, Kinder

Nachdem wir bereits 3 Jahre das ehemalige Tennis Center in Willingen geleitet haben übernahmen wir, Familie Meier, 1985 das Hotel „Zur alten Post“ mit unserem 6 Monate alten Sohn Wolfgang.

In den Folgejahren wurde das Haus von Grund auf renoviert. Etagendusche und Toilette verschwanden, Zimmer wurden zusammengelegt und modernisiert um Platz zu schaffen und das Restaurant „Kutscherstuben“ erweitert.

1991 kam dann schließlich unsere Tochter Mandy zur Welt und die Familienplanung war hiermit abgeschlossen.

Restaurant-Café "Zum Kanapee"

1995 erwarben wir auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein altes Wohnhaus. Dieses bauten wir um und es entstand unser heutiges „Zum Kanapee“ sowie zwei Ferienwohnungen in der ersten Etage. Der ehemalige Garten wurde außerdem zur Gästeterrasse.

Am Tag der Eröffnung, dem 01.06.1995, kam es allerdings zu einem Schwelbrand durch einen umgekippten Staubsauger, der den Elektroherd in gang setzte und so auf Grund der Rauchentwicklung das komplette Obergeschoss unbewohnbar machte. In weiterer Wochenlanger Arbeit musste so das gerade renovierte erste Stockwerk wieder komplett renoviert werden, da selbst die Edelstahl-Armaturen Rost ansetzten.

Nach dem schrecken des Vorjahres bauten wir 1996 trotzdem das Dachgeschoss aus und es entstand eine zusätzliche Ferienwohnung für bis zu 6 Personen.

Post-Depot, unser Sohn

Im Jahre 2000 übernahmen wir ein weiteres kleines Häuschen, unser „Post-Depot“, welches direkt neben unserem Haupthaus liegt. Das alte, kleine, Fachwerkhaus wurde vom damaligen Eigentümer umgebaut und es entstanden 2 Studios mit kleiner Pantry-Küche. Nach jahrelanger Pacht des Hauses haben wir dieses im Jahre 2010 dem Besitzer abgekauft.

Im Jahre 2010 stieg außerdem unser Sohn in den Familienbetrieb ein, der eine Lehre zum Hotelfachmann absolviert hat und daraufhin einige Jahre in Deutschland und Österreich unterwegs war.

Umstrukturierung

Nach langer Planung haben wir im Jahre 2014 in unserem Hause eine große Umstrukturierung durchgeführt. Aus unserem Restaurant “Kutscherstuben”, im Haupthaus, wurde ein reiner Frühstücksraum. Der ehemalige Thekenbereich ist einer Rezeption mit Sitzgelegenheit gewichen. Tagsüber steht der Frühstücksraum offen und kann von unseren Gästen als Aufenthaltsraum genutzt werden.

Die Küche in unserem Restaurant-Café “Zum Kanapee” wurde ausgebaut und dient nun als Haupt-Restaurant sowie Café. Des Weiteren fand eine Umfirmierung in “Hotel-Garni” statt um die Übernahme von unserem Sohn weiter voranzutreiben. Daher haben wir uns 2019 auch als drei Sterne Hotel-Garni Klassifizieren lassen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband.

Außerdem wurde die in der “Alten Post” bisher privat bewohnte Etage umgebaut und weitere Zimmer entstanden. Im Erdgeschoss entstand dazu ein Ski- und Wanderkeller für unsere Hausgäste. Insgesamt beherbergt unser Haus nun 12 Zimmer/Apartments für bis zu 28 Gäste.

Covid-19, Übernahme, Zukunft

Wie in allen Lebensbereichen hat Covid-19 natürlich auch bei uns große Narben hinterlassen. Im Jahre 2020 mussten wir unser Hotel sowie das Restaurant insgesamt 4 Monate schließen und auch 2021 haben wir, stand Februar, mindestens von Januar bis April geschlossen. In einem Ort wie Willingen, der nur vom Tourismus lebt, gleicht der Ort nun einer Geisterstadt. Leere Straßen, Wanderwege und Skipisten, Hotels, Restaurants und der Einzelhandel sind geschlossen.

Doch wir lassen uns nicht entmutigen und stecken den Kopf nicht in den Sand. Wir planen weiterhin unseren Betrieb auszubauen, neue Einrichtungen zu erschaffen, um auch in Zukunft für unsere Gäste da zu sein. Wir nutzen die Zeit, wie alle anderen auch, um Schönheitsreparaturen durch zu führen, Zimmer zu renovieren und darauf vorbereitet zu sein endlich wieder arbeiten zu dürfen.

Den ersten Schritt in die Zukunft haben wir am 01.01.2021 durchgeführt, in dem unser Sohn trotz des anhaltenden Lockdowns in Deutschland den Betrieb übernommen hat und damit zeigt das er auch in Zukunft an den Standort Willingen und unser Hotel glaubt.

Wir haben für die Zukunft viele tolle Sachen geplant, über die wir hier natürlich noch nicht sprechen können, den in Zeiten von Corona geht halt alles etwas langsamer seine Wege. Seien Sie aber gespannt was wir in den nächsten Jahren geplant haben und freuen Sie sich mit uns zusammen auf die Zukunft.

Auszeichnungen

Award
Travelers´ Choice 2020 ``Zum Kanapee``
Award
3-Sterne Hotel Garni
Award
Rothaarsteig Qualitätsbetrieb
Award
Wanderbares Deutschland